Gesichtschirurgie

Die Gesichtschirurgie erfüllt den Wunsch vieler Patienten, ein jugendlicheres Gesicht mit frischer Ausstrahlung wieder herzustellen. Dabei stehen dem ästhetisch-plastischen Chirurgen verschiedene Eingriffe zur Verfügung. Je nach Problematik zeigen bereits kleine Maßnahmen wie eine Augenlidkorrektur eine wunderbare Wirkung.

In jedem Fall steht vor einem Eingriff die ausführliche Beratung. Wie bei jeder ästhetischen Behandlung sollten die Erwartungen und Wünsche der Patienten ausführlich besprochen werden. Nur mit realistischen Erwartungen und unter Kenntnis der Risiken bringt ein Eingriff den Erfolg, den sich die Betroffenen wünschen.

Folgende Eingriffe können zur Harmonisierung der Gesichtszüge durchgeführt werden:

  • Augenlidkorrektur
  • Entfernung der Tränensäcke
  • Klassischer Facelift
  • Teillifting: Hals- oder Stirnstraffung



Vereinbaren Sie einen Beratungstermin hierzu unter 0201-4551400

Stark beachtet: die Augenpartie


Die Augenpartie ist für den Ausdruck des Gesichts entscheidend. Ausdrucksvolle Augen lassen das Gesicht strahlen, machen es jugendlicher, wacher und attraktiver. Allerdings ist die Haut rund um die Augen besonders dünn, sodass sich hier der Alterungsprozess sehr früh zeigt.

Im Laufe der Jahre verändert sich die Augenregion: Durch das absinkende Fettgewebe erschlaffen Ober- und Unterlider, dadurch wirkt das Gesicht müde und alt. Bei Menschen, die von Natur aus kleine Augen haben, kann das sogar zu einer Einschränkung des Sehens führen. Unterhalb der Augen treten kleine Fettpolster hervor, die Tränensäcke. Auch sie machen ein Gesicht weniger attraktiv.

Augenlidkorrektur und Entfernung der Tränensäcke


Die ästhetische Behandlung der Augenregion kann mit relativ kleinen Eingriffen große Wirkung erzielen. Im Rahmen einer kurzen, ambulanten Operation werden Augenlider korrigiert und Tränensäcke beseitigt. Es entstehen keine sichtbaren Narben. Durch die Entfernung der überschüssigen Haut an den Augenlidern und der Fettpölsterchen unter den Augen werden die Augen wieder leuchtend, jugendlich und attraktiv.

Facelift: Wirksame Gesichtsstraffung


Ab einem bestimmten Alter kann der Alterungsprozess im Gesicht am besten mit einem Facelift aufgehalten werden. Die Gesichtsalterung verläuft individuell sehr unterschiedlich, von daher ist dieser Zeitpunkt bei jedem Menschen anders. Faktoren wie die genetische Veranlagung, der Lebensstil oder Krankheiten beeinflussen den Alterungsprozess ganz wesentlich.

Ein Facelift verjüngt das Gesicht um mindestens zehn Jahre. Dabei werden Falten geglättet, Konturen wieder hergestellt. Im Alter zwischen 40 und 60 ist ein Facelift sehr gut geeignet, die Jugendlichkeit im Gesicht wieder zu erlangen. Dabei sollte eine zu starke Straffung vermieden werden, denn ein natürlicher Gesichtsausdruck ist in jedem Fall das Ziel des Facelifts.

Klassischer Facelift oder Teillifting


Im Rahmen eines Facelifts wird die Gesichtshaut operativ gestrafft. Während des Eingriffs wird überschüssiges Gewebe entfernt, die Weichteile im Gesicht werden gestrafft und die Haut wird neu gespannt. Dabei werden nicht alle Falten beseitigt, um ein natürliches Aussehen zu bewahren.

Im Rahmen einer eingehenden Beratung und nach einer ersten Untersuchung wird entschieden, welches Lifting die Probleme des Patienten am besten löst.

  • Klassischer Facelift: Beim klassischen Facelift wird das ganze Gesicht einschließlich der Halsregion gestrafft.
  • Teil-Lifting: Stirnlifting, Wangenlifting oder Halslifting können auch separat durchgeführt werden.


Lassen Sie sich zum Thema Facelift beraten, Terminvereinbarungen unter: 0201-4551400