Dr. Lona Raab – Praxisklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie
Dr. Lona Raab – Praxisklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie

UNSER BLOG – NEWS, TRENDS & WICHTIGE THEMEN





Wir sind ausgezeichnet!


VERÖFFENTLICHT: 21. JANUAR 2020


My Image

Und zwar mit 5 leuchtenden Praxis+Award Sternen!

Die Auszeichnung mit fünf Sternen steht für beste Servicequalität und Praxiskultur und über alle Bereiche dokumentierte und gelebte Vorbildlichkeit. Damit gehören wir zu den Top-Praxen 2020. Das Praxis+Award Qualitätssiegel ist die Auszeichnung der Initiative zur Verbesserung des Patientenservices. Im Fokus steht hierbei zu 100% das Patientenwohl.

In einem unabhängigen, neutralen und objektiven Verfahren werden Praxen unter anderem in den Bereichen

_ Patientenansprache
_ Praxiskommunikation
_ Mitarbeiterentwicklung
_ Soziale Verantwortung

geprüft und bewertet. Im Praxis Check erfolgt das Screening nach einer geprüften Methode. Die Initiative legt dabei ihren Fokus auf die Betrachtung von Merkmalen und Argumenten, die einem Patienten bei der Wahl der passenden Arztpraxis wichtig sind.

Es geht daher nicht nur um die fachliche Qualität des Arztes sondern um das komplette Team, die Praxis als Ganzes und das Wohlbefinden der Patienten. Diese Auszeichnung bietet den Patienten somit eine objektive und verlässliche Orientierungshilfe auf der Suche nach einer passenden Arztpraxis. Auch wir als Praxis profitieren von der Bewertung in vielerlei Hinsicht. Dank einer ausführlichen Dokumentation können wir genau sehen, in welchen Bereichen wir weiterhin Potenzial haben uns für unsere Patienten weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Ich bin stolz, dass wir diesen Award mit Auszeichnung erhalten haben und danke meinem ganzen Team für den vorbildlichen Einsatz und die tolle Zusammenarbeit.

Weitere Informationen über den Praxis+Award findet ihr hier: https://www.plusaward.de/


Mehr Infos zur … Praxis, Team, Dr. Lona Raab


Fettabsaugung keine zeitgünstige Alternative zur Diät


VERÖFFENTLICHT: 06. JANUAR 2020


My Image

Einer der wohl bekanntesten Eingriffe in der ästhetisch-plastischen Chirurgie ist die Liposuktion – das so genannte Fettabsaugen. Dabei werden Fettzellen aus dem Körper in einem operativen Verfahren entfernt. Einmal entfernte Fettzellen können nicht nachwachsen und bleiben dauerhaft entfernt. Dadurch gehen viele Menschen fälschlicher Weise davon aus, dass eine Liposuktion eine gute und einfache Alternative zu einer Diät, Ernährungsumstellung oder sportlicher Betätigung darstellt. Dem ist aber nicht so. Eine Liposuktion ist ausschließlich eine Maßnahme zur Körpermodellierung, um die Proportionen des Körpers ansprechend zu formen und die Körpersilhouette zu optimieren.

Es ist vollkommen normal, dass der menschliche Körper Fettzellen enthält. Wo sich diese Zellen befinden ist tatsächlich genetisch festgelegt. So genannte „Problemzonen“ gibt es folglich wirklich. Krankheitsbedingt oder durch falsche Ernährung vermehren sich diese allerdings nicht, sie wachsen bis auf ihre zehnfache Größe an. Natürlich gibt es auch noch andere Gründe, für einen Wachstum dieser fettdepots wie z.B. eine Schwangerschaft, altersbedingte Veränderungen im Stoffwechsel und Hormonhaushalt.

Für wen eignet sich eine Fettabsaugung?
Fettabsaugen ist leider nichts für stark übergewichtige Personen. Erst wenn Abnehmen und Bewegung nichts mehr bringen, kann über eine Liposuktion nachgedacht werden. Im Zentrum der Behandlung steht die Reduzierung von hartnäckigen Fettpolstern, die sich anders nicht beseitigen lassen. Der Body-Maß-Index des Patienten sollte zwischen 19 und 25 liegen. Alles, was darüber liegt wird medizinisch bereits als Adipositas (Fettleibigkeit) bezeichnet.

Wie so oft gibt es auch hier Ausnahmen, wenn auch nur wenige. Bei Krankheitsbildern mit vermehrter Fetteinlagerung, wie dem Lipödem ist die Liposuktion eine anerkannte Therapiemaßnahme und dient nicht nur der Modellierung sondern kann dem Patienten gegen die mit dem Krankheitsbild einhergehenden Beschwerden wie Schmerzen und Ermüdung helfen.

Optimale Ergebnisse
Wie genau die Ergebnisse aussehen können, hängt natürlich von jedem Patienten individuell ab. Diese werden vorab in einem persönlichen Beratungsgespräch besprochen, festgelegt und mit den anfallenden Risiken abgewogen. Denn jeder Patient muss sich bewusst sein, dass es sich bei der Liposuktion in der Regel nicht um eine kleine Behandlung sondern um einen chirurgischen Eingriff unter Vollnarkose handelt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Kombination aus Liposuktion, Ernährungsumstellung und Sport eine optimale Kombination ist, um dauerhafte Ergebnisse zu erzielen. Denn bei der Operation werden zwar Fettzellen dauerhaft entfernt, aber die verbleibende Zellen können sich natürlich weiterhin vergrößern und zu neuen „Fettpolstern“ führen.

Eingriff und Genesung
Je nach Körperregion, die behandelt wird, beträgt die Dauer der Operation 1-3 Stunden. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt und kann im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose erfolgen. Dies wird in einem persönlichen Vorgespräch gemeinsam festgelegt. 2-4 Tage nach dem Eingriff sind die Patienten in der Regel wieder gesellschaftsfähig. Allerdings ist – je nach Lokalisation – das Tragen eines angepassten Kompressionsmieders für insgesamt 6 Wochen notwendig, um optimale Ergebnisse zu erzielen und die Silhouette optimal zu formen. Im gleichen Zeitraum sollte auch auf Sport, Sauna und anstrengende körperliche Aktivitäten verzichtet werden.


Mehr Infos zur … Fettabsaugung, Lipödem


Digitale Ästhetik im Widerspruch zu realistischen Möglichkeiten


VERÖFFENTLICHT: 20. DEZEMBER 2019


My Image

Immer mehr junge Menschen haben den Wunsch, sich optimieren zu lassen und orientieren sich dabei oft an vollkommen unrealistischen Beispielen und Vorbildern.

In Zeiten von Selfies und Social Media hat der Stellenwert des äußeren Erscheinungsbildes bei jungen Menschen stark zugenommen. Durch die regelmäßige Nutzung sozialer Medien stehen sie quasi permanent in der Öffentlichkeit. Das Bedürfnis, sich zu präsentieren und entsprechende Anerkennung zu bekommen, steigt. Gleichzeitig suchen sie sich eben dort ihre Vorbilder. Influenzer, Blogger und Co. präsentieren sich teilweise täglich mit neuen Bildern, immer selbstbewusst und perfekt gestylet.

Aber entsprechen diese Bilder immer der Realität? Nicht selten kommt es vor, dass vor allem junge Frauen ein eben solches Bild als Wunschvorstellung zum Beratungstermin auch in meine Praxisklinik mitbringen und nach der Beratung eher ernüchtert sind.

Als seriöse plastische Chirurgin sehe ich mich in der Pflicht, meine Patienten und Patientinnen ehrlich und realistisch zu beraten und Eingriffe unter Umständen auch abzulehnen. Denn was auf Bildern durch Filter und Bildbearbeitung angepasst und optimiert wird, entspricht häufig nicht den realistischen Möglichkeiten. Im Fokus sollte aus meiner Sicht immer ein harmonisches und ausgewogenes Äußeres stehen. Die Proportionen sowohl des Körpers als auch im Gesicht müssen zu einander passen. Und das unterscheidet sich von Patient zu Patient, denn jeder Mensch ist anders – ganz individuell und einzigartig.

Ich rate meinen Patienten in solchen Fällen, sich auf sich selbst zu fokussieren, ihre eigene Schönheit zu finden – ob mit oder ohne Eingriff – statt aktuellen Vorbildern nachzujagen.



Was ist ein Lipödem?


VERÖFFENTLICHT: 09. DEZEMBER 2019


My Image

Das sogenannte Lipödem wird fälschlicherweise oft als Reiterhosensyndrom bezeichnet und betrifft fast ausschließlich Frauen. Tatsächlich handelt es sich dabei aber um eine Krankheit, in deren Verlauf sich Fettgewebe und Flüssigkeit in verschiedenen Stadien an Oberschenkeln und Hüften – oft auch der Unterschenkel und Arme oder Rumpf – anhäuft. Hände und Füße sind davon nicht betroffen. Dabei handelt es sich nicht um ein rein optisches Problem, sondern die betroffenen Personen leiden stark unter Ermüdung, Druckempfindlichkeit, Schmerzen und einer erhöhten Neigung zu blauen Flecken in den betroffenen Bereichen.

Was ist die Ursache für diese Erkrankung?
Leider gibt es noch keine endgültigen Erkenntnisse über die Ursache. Da die Krankheit aber nahezu ausschließlich Frauen betrifft, geht man von hormonellen oder erblichen Ursachen aus. Männer sind nur dann gefährdet, wenn schwerwiegende hormonelle Störungen vorliegen.

Was kann man gegen ein Lipödem unternehmen?
Oftmals hören Frau mit stark ausgeprägten Oberschenkeln oder Hüften, sie sollten sich gesünder ernähren oder mehr Sport treiben. Sie fühlen sich unwohl und gesellschaftlich ausgegrenzt. Leiden Sie an einem Lipödem, kann unter Umständen Physiotherapie, manuelle Lymphdrainage oder Kompressionskleidung die mit dem Lipödem einhergehenden Beschwerden lindern. Aber gegen das Lipödem an sich, helfen diese Maßnahmen nicht. Auch gibt es bis heute kein Medikament, das dem entgegen wirkt.

Eine Fettabsaugung (Liposuktion) hingegen kann hier Abhilfe schaffen. Die krankhaften Fettzellen/Fettdepots werden dabei gezielt über kleine Einschitte mit einer dünner Kanüle entfernt. Einmal entfernte Fettzellen können sich nicht wieder neu bilden. Daher stellt diese Behandlung eine dauerhafte Lösung dar. Bis zum endgültigen Ergebnis können hier mehrere Eingriffe notwendig sein. Der Eingriff erfolgt unter Vollnarkose und dauert ca. 1-3 Stunden. Je nach Ausmaß, kann der Eingriff ambulant oder unter Überwachung von einer Nacht, stationär durchgeführt werden. Für die nächsten 6 Wochen nach dem Eingriff ist das Tragen eines Mieders tagsüber und nachts erforderlich. In diesem Zeitraum sollte auch komplett auf sportliche Aktivitäten verzichtet werden. Nach etwa der Hälfte der Zeit kann mit einer Lymphdrainage begonnen werden, zur Unterstützung des Heilungsverlaufs.


Mehr Infos zur … Lipödem-Behandlung


Bruststraffung (Mastopexie) – nicht nur ein ästhetischer Eingriff


VERÖFFENTLICHT: 25. NOVEMBER 2019


My Image

Eines der wichtigsten weiblichen Merkmale einer Frau ist ihre Brust. Entspricht diese nicht dem gängigen Schönheitsempfinden, kann das für viele Frauen vor allem zu einer psychischen Belastung werden – das Selbstwertgefühl sinkt.

Ein verbreitetes Erscheinungsbild sind erschlaffte Brüste. Durch fehlende Spannkraft der Haut senkt sich die Brust ab, wodurch sie oben gleichzeitig flacher wird. Auch die Brustwarzen verändern optisch ihre Position und richten sich nach unten. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben wie natürliche Alterrungsprozesse der Haut, ein hohes Brustvolumen, Schwangerschaft, Gewichts- oder Hormonschwankungen. Dementsprechend ist es kein Erscheinungsbild, dass nur bei älteren Frauen vorkommt, sondern jede Altergruppe betreffen kann.

Ein Training des Brustmuskels kann sich grundsätzlich positiv auf die Spannkraft auswirken. Aber da die Brust hauptsächlich durch die Brustdrüse gehalten wird, sind sichtbare Effekte durch Krafttraining je nach Stärke der Ausprägung leider nur begrenzt möglich.

Mit einem operativen Eingriff können wir Frauen aus ihrem immensen Leidensdruck und oftmals auch ihrer Isolation heraus helfen. Dabei gibt es verschiedene Verfahren, die angewendet werden, wie z.B. der kurze T-Schnitt oder I-Schnitt, periareölare Straffung und die innere BH Methode. Welche Methode zum Einsatz kommt, hängt ganz individuell vom jeweiligen Patienten ab und wird in einem persönlichen Gespräch festgelegt. Mitunter ist auch eine Kombination aus Bruststraffung und Brustaufbau erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Dank modernster 3D-Technologie kann das Ergebnis durch realistischer 3D animierter Nachherbilder exakt definiert werden. Mehr dazu in unserem letzten Beitrag „3D Animation sorgt für mehr Sicherheit.“

Die Operation erfolgt unter Vollnarkose und dauert etwa 2-3 Stunden. Zur intensiven Nachbeobachtung und Kontrolle ist ein stationärer Aufenthalt von einer Nacht erforderlich. Nach 1-2 Wochen sind die operativen Wunden in der Regel so weit verheilt, dass man wieder seinem Beruf nachgehen kann. Auf Sport und das Heben schwerer Lasten sollte allerdings für 6 Wochen verzichtet werden.



3D Animation sorgt für mehr Sicherheit


VERÖFFENTLICHT: 12. NOVEMBER 2019


„Wie genau werde ich danach aussehen?“, ist die wohl am häufigsten gestellte Frage vor einer jeden Schönheitsoperation. Viele Menschen fühlen sich unwohl mit ihrem Äußeren und würden gerne etwas verändern. Aber die Entscheidung dafür oder dagegen ist keine leichte. Nicht nur die Angst vor einem operativen Eingriff schreckt ab, sondern der Schritt, sich einem fremden Menschen anzuvertrauen und sein Aussehen in dessen Hände zu legen.

Ein Service in unserer Praxisklinik: Modernste 3D-Technologie für einen Ausblick in die Zukunft
Dank modernster 3D-Technologie können unsere Patienten für brust- und gesichtschirurgische Eingriffe ihr späteres Erscheinungsbild anhand einer realistischen Darstellung der Körperkorrektur auf dem Bildschirm begutachten.

Als eine von wenigen deutschen Kliniken setzen wir die innovative Simulationsplattform Vectra XT des führenden US-Herstellers Canfield ein. Die Hightech-Systeme von Vectra XT 3D analysieren millimetergenau die anatomische Ausgangssituation, stellen Asymmetrien bzw. Volumenunterschiede exakt dar und geben Hinweise auf spezielle Pigment- und Gefäßsituationen der Haut. Diese realistische Simulation von Behandlungsergebnissen sorgt bei unsere Patienten für ein deutliches Plus an Entscheidungs- und Planungssicherheit bei einer so wichtigen Entscheidung!

Schon vorher zu sehen, wie man nachher aussehen wird und das Ergebnis mit zu bestimmen gibt ein Gefühl von Sicherheit. Auch für uns ist es ein gutes Gefühl, ganz genau zu wissen, was der Patient von uns erwartet. Natürlich bleibt ein Vertrauensverhältnis zu unseren Patienten weiterhin unerlässlich. Im Gespräch versuchen wir durch unsere Erfahrung und Kompetenz unseren Patienten die letzten Ängste zu nehmen.



Wie funktioniert eine Lippenmodellierung?


VERÖFFENTLICHT: 30. 0KTOBER 2019


My Image

Vor allem viele Frauen träumen von vollen, wohlkonturierten Lippen, da diese für Schönheit und Sinnlichkeit stehen. Schmale oder ungleiche Lippen lassen das Gesicht oftmals härter erscheinen. Dabei verlieren unsere Lippen mit zunehmendem Alter ganz natürlich an Volumen und wirken dadurch konturlos.

Mit einer Unterspritzung durch Hyaluronsäure kann diesem Effekt entgegen gewirkt werden. Der Eingriff erfolgt minimal-invasiv, das heißt ohne Narkose und dauert ca. 20-30 Minuten. Anfängliche Rötungen lassen in der Regel innerhalb kürzester Zeit wieder nach. Das Ergebnis wird also nahezu direkt sichbar und der Patient ist unmittelbar wieder gesellschaftsfähig.

Aber was genau ist Hyaluronsäure?
Hyaluronsäure ist ein Zuckermolekül, dass ganz natürlich von unserem Körper gebildet wird. Es bindet das Wasser in unserem Körper und sorgt so für mehr Fülle und Elastizität. Mit zunehmendem Alter nimmt aber der Anteil der natürlichen Hyaluronsäure im Körper ab. Mit dem gezielten Einsatz von Hyaluronsäure lassen sich so also auf schonende Weise ganz natürliche Ergebnisse erzielen. Der Effekt hält in der Regel 6-24 Monate lang an, bevor die Hyaluronsäure wieder ganz natürlich vom Körper abgebaut wird.

Nur vom Spezialisten …
Es ist bekannt geworden, dass in Deutschland Unterspritzungen mit Hyaluronsäure häufig auch von Kosmetikern und Nicht-Ärzten angeboten werden. Dies ist aber grundsätzlich nicht erlaubt und wir können nur davor warnen. Ein gewisses medizinisches Wissen und fachärztliche Injektion sind dafür unablässlich, da es bei unsachgemäßer Anwendung zu Verformungen und anderen Schäden kommen kann.


Neuer Trend in der Gesichtschirurgie: Jawline


VERÖFFENTLICHT: 21. 0KTOBER 2019


My Image

Entscheidend für ein harmonisches Gesicht sind ausgewogene Proportionen. Dabei werden einzelnen Vorzügen aber häufig bestimmte Merkmale zugeordnet. Ein ausgeprägtes Kinn zeugt in unserer Gesellschaft zum Beispiel von besonderer Stärke. Dies kann unter anderem ein Grund dafür seit, dass viele Menschen z.B. mit einem „fliehenden Kinn“ stark darunter leiden. Auch der natürliche Alterungsprozess kann die Kinnlinie auch Jawline genannt, beeinflussen und unförmig erscheinen lassen. Das Gesicht wirkt unproportional, schlaff und konturlos.

In vielen Fällen kann man bereits mit kleinem Aufwand Abhilfe schaffen. Eine Behandlung der Kinn-Kiefer-Partie mit Hyaluronsäure kann Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Das Gesicht wirkt deutlich frischer und straffer. Ein klar definiertes Kinn kann so zu mehr Selbstvertrauen und Ausstrahlung verhelfen. Eine Unterspritzung mit Hyaluron bietet sich vordergründig bei einer Rücklage des Kinns an. Dabei muss man je nach Ausprägung zwischen Hyaluronsäure und Hyalurongel unterscheiden.

Der Eingriff wird ambulant ausgeführt und erfolgt minimal-invasiv. Dabei wird das Hyaluron direkt mit einer Nadel in die im Vorfeld besprochenen und festgelegten Bereiche injiziert. Es kommt also zu keinerlei Narbenbildung. Die Dauer des Eingriffs beträgt etwa 20 Minuten. Direkt nach dem Eingriff kann man bereits ein erstes Ergebnis erkennen. Da für den Eingriff auch keine Narkose notwendig ist, ist der Patient direkt wieder „salonfähig“. Trotzdem sollte man sich einen Tag Pause gönnen und für ein paar Tage auf körperliche Anstrengungen verzichten.

Je nach Umfang des Eingriffs können weitere Anwendungen notwendig sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Diese sollten mit einem Abstand von ca. 4 Wochen durchgeführt werden. Danach empfehlen wir eine Behandlung pro Jahr, um das Ergebnis langfristig zu halten.

FLOWERS – PRAXISKLINIK FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. LONA RAAB

VEREINBAREN SIE JETZT ONLINE EINEN UNVERBINDLICHEN BERATUNGSTERMIN:

ODER VEREINBAREN SIE TELEFONISCH EINEN UNVERBINDLICHEN BERATUNGSTERMIN:

DIE ADRESSE FÜR IHR NAVIGATIONSSYSTEM
DR. LONA RAAB. PRAXISKLINIK FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE
Brunshofstraße 2, 45470 Mülheim an der Ruhr
(am Flughafen Essen/Mülheim)

SPRECHZEITEN

MONTAG

8.00 Uhr – 15.30 Uhr


DIENSTAG

8.00 Uhr – 18.00 Uhr


MITTWOCH

8.00 Uhr – 14.00 Uhr


DONNERSTAG

8.00 Uhr – 18.00 Uhr


FREITAG

8.00 Uhr – 14.00 Uhr


UND GERNE NACH VEREINBARUNG